Über mich

Mein Name ist Wolfgang.

Ich bin 1961 geboren. Während meiner Lebenszeit – die erst 16 Jahre nach dem letzten Weltkrieg beginnt – ist die Menschheit mit unglaublicher Geschwindigkeit gewachsen. Im Zuge dieses Wachstums hat sie (vor allem die Bewohner des globalen Nordens) unseren Planeten in Heuschrecken-Manier geplündert (vor allem die Regionen des globalen Südens) und diesen beklagenswerten Vorgang als Fortschritt bezeichnet. Auf allen Gebieten der Naturwissenschaft wurden Entwicklungen geleistet, die uns helfen, die Ressourcen des Planeten immer schneller zu plündern.

Nach über einem halben Jahrhundert – für einen Menschen eine lange Zeit, für die Erde ein Wimpernschlag – muss ich erkennen, dass die Weise, wie wir in den früh industrialisierten Ländern leben, für die meisten Tier- und Pfanzenarten und schließlich auch für uns Menschen zu einer massiven Verschlechterung der Lebensbedingungen führt. Die Auswirkungen sind bereits sichtbar.

Unser Lebensstil – mein Lebensstil – hat daran einen wesentlichen Anteil. Ich will hier nicht von Schuld sprechen, sondern lediglich von einer Erkenntnis, die eine Umkehr bewirken muss, wollen wir uns nicht von späteren Generationen das Mitwirken an einer planetaren Zerstörung historischen Ausmaßes vorwerfen lassen.

Ich will nicht so weiter machen, jetzt, wo mir dies alles klar wurde.

Und ich möchte darüber berichten, wie es mir geht auf dem Weg in ein Leben mit einem deutlich kleineren ökologischen Fußabdruck.

In diesem Blog möchte ich darstellen, wie ich das tue, indem ich über

  • meine Überzeugungen
  • meine Art zu leben
  • konkrete Vorschläge für ein besseres Leben

spreche.

Seid herzlich eingeladen, mit mir zu diskutieren.

Wolfgang