Mensch Mann Machthaber

Das aggressivste Tier auf unserem Planeten ist der Mensch.

Der Mann ist der Urheber fast aller Verbrechen der Menschen.

Die Machthaber auf unserem Planeten sind in dieser Hinsicht perfekte männliche Menschen.

Wir werden den Planeten verlieren, wenn wir nicht aufhören, Männlichkeit zu vergöttern.

Männlichkeit war in der Menschheitsentwicklung nur bis zum Ende jener Zeit sinnvoll, als die Menschen den Tieren an Kraft unterlegen waren und sich gegen sie zur Wehr setzen mussten.
Diese Zeiten sind seit der Erschaffung von Waffen endgültig vorbei. Dennoch üben Männer männliche Gewalt gegen alles und jeden aus, immer in der irrigen Meinung, es gäbe eine Notwendigkeit zu kämpfen. Ob es ein Donald Trump mit seiner Bewunderung der Mutter aller Bomben, ein Kim Jong -un mit seiner neuen strategischen Waffe oder – drei Nummern kleiner – ein Alexander Gauland, der von ihm nicht geschätzte Politiker anderer Parteien vor sich hertreiben will, immer sind es die Hobby-Silberrücken unter den Männern, die Unheil anrichten, Unfrieden stiften oder die Unwahrheit sagen, um ihre eigene Macht zu steigern und ihr Testosteron auszuleben.

Es ist höchste Zeit, diese Männer zu kastrieren. Nicht wörtlich, denn das wäre ja auch wieder männliche Gewalt. Nein: stellt sie bloß, wo immer ihr sie seht! Als lächerliche kleine Gartenzwerge, die jämmerliche Angst haben, als solche entlarvt zu werden. Lacht sie aus oder ignoriert sie! Kauft nicht mehr ihre Produkte und wählt sie nicht mehr.

Das Verhaltensmuster „männlich“ hat die Welt zielsicher an den Abgrund geführt. Es muss überwunden werden, damit die Erde endlich Frieden findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.